Förderung von Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien

Im Interesse einer zukunftsfähigen, nachhaltigen Energieversorgung und aus Gründen des Umwelt- und Klimaschutzes ist es erforderlich, den Anteil erneuerbarer Energien im Energiemarkt zu erhöhen. Hierzu bedarf es eines Anreizes für private Abnehmer solche Technologien zu nutzen. Deshalb fördert der Bund den stärkeren Einsatz erneuerbarer Energien durch Zuschüsse oder Darlehen.

Dazu gibt es ein Förderprogramm, kurz "MAP" genannt, das in unregelmäßigen Abständen der Marktentwicklung sowie der Finanz- und Rechtslage angepaßt wird.

Gefördert werden

1. Solarkollektoranlagen:

Gefördert wird die Errichtung von Solarkollektoranlagen zur Raumheizung sowie zur Bereitstellung von Prozeßwärme. Nähere Infos, insbesondere zu den aktuellen Fördersätzen beim BAFA sowie in der Kurzübersicht.

2. Anlagen zur Verbrennung fester Biomasse:

Gefördert wird die Errichtung automatisch beschickter Anlagen zur Verfeuerung fester Biomasse (Pelletskessel) oder zur kombinierten Wärme- und Stromerzeugung. Nähere Infos, insbesondere zu den aktuellen Fördersätzen beim BAFA sowie in der Kurzübersicht.

Weitere Informationen

zu den Förderprogrammen mit Antragsformularen unter www.bafa.de.